Jonathan Strange & Mr Norrell

Seit Ende Juli ist eine vielversprechende Literaturverfilmung auch in deutscher Sprache erhältlich: „Jonathan Strange & Mr Norrell“.

In den Hauptrollen sind Bertie Carvell als Jonathan Strange und Eddie Marsan als sein Counterpart Gilbert Norrell zu sehen. Toby Haynes übernahm bei der siebenteiligen BBC-Serie die Regie. Er war neben einer Sherlock-Folge auch bei der Serienadaption der drei Musketiere durch die BBC als Regisseur tätig.

We wish to know why is there no more magic done in England?

produkt-992
Foto: Berlin Verlag

Worum geht es in dem Buch von Susanna Clarke, das bei seinem Erscheinen vor mehr als zehn Jahren gefeiert wurde? Die Geschichte im Grunde recht simpel: Anfang des 19. Jahrhunderts ist England zauberfrei. Die Menschen glauben weder an Magie noch scheint er Personen zu geben, die sie beschwören können – bis auf Gilbert Norrell, der in der Kathedrale von York Statuen zum Leben erweckt. Im Lichte der napoleonischen Kriege trifft er in London auf Jonathan Strange, seinen künftigen Schüler und späteren Rivalen.

Das knapp über 1000 Seiten starke Debütwerk war der Überraschungserfolg bei seinem Erscheinen. Früh konnte sich die Autorin über eine siebenstellige Summe für die Filmrechte freuen, die das „Herr der Ringe-Studio“ New Line hinblätterte. Dem Erfolg hat es damals sicher nicht geschadet, dass Neil Gaiman das Buch sehr vollmundig lobte: „fraglos der beste englische phantastische Roman der letzen 70 Jahre“. Der Satz war fortan natürlich auf den englischen und deutschen Ausgabe seiner Freundin Clarke zu finden. Pünktlich zur Ausstrahlung der Verfilmung wiederholte Gaiman im Guardian abermals sein Lob.

Jane Austen light

Die Kritiken selbst waren sich oft nicht ganz so sicher. Im Guardian begrüßte Autor Michel Faber den luftigen, mit Fußnoten geschmückten Stil der Autorin, fragte sich aber, warum Susanna Clarke die Magie derart rationell und schlecht betrachte. Die New York Times lobte seinerzeit den trockenen Humor sowie das meisterhafte Erzähltempo. Schmökerqualitäten machte Die Zeit aus: Zum herbstlichen Lesevergnügen im „Jane Austen light“-Modus würden nur noch die Kaffeeflecken fehlen. Das Buch schaffte es auf die Bestenliste des Time Magazine und wurde für einige Preise vorgeschlagen, wie die Wikipedia weiß.

Die deutsche Ausgabe erschien zunächst als Hardcover – wahlweise mit schwarzem oder weißem Umschlag – im Bloomsbury Verlag, die Taschenbuchausgabe ist aktuell im Berlin Verlag erhältlich. Ein deutschsprachiges Ebook gibt es derzeit nicht. Recht früh gab die Autorin in einem Interview Fortsetzungspläne bekannt, die zeitlich nach den Ereignissen von Strange und Norrell angesiedelt seien.

Beste Fantasy-Serie 2015?

Die TV-Serie erhielt unterschiedliche, überwiegend wohlwollende Kritiken. Der Hollywood Reporter betonte, dass Fans des Buch, das Erwecken der Figuren und des Zeitalters sicher herbeisehnten, aber die handwerkliche Ausführung („schlechte visuelle Effekte“) oft der ansprechend Dramaturgie gegenüberstünden. David Fear vom Rolling Stone feierte die Verfilmung sogleich als „beste Fantasy-Serie des Jahres„, der nimmermüde Vergleich „Harry Potter für Erwachsene“ durfte nicht fehlen und führt erneut am Thema vorbei. Weitere Rezensionen finden sich bei Metacritic, wo die Adaption bei 71 Prozent Zustimmung abschnitt.

Die offizielle BBC-Seite Serie gibt weitere Hintergrundinformationen zur Entstehung der Serie. Auf der Seite Den of Geek! gibt Drehbuchautor Peter Harness ein sehr ausführliches Interview zu der Verfilmung.

Derzeit ist die Heimkino-Version in einer exklusiven Vorveröffentlichung bei Amazon auf DVD und Blu Ray nur zweieinhalb Monate nach der britischen TV-Ausstrahlung erschienen. Auf der Seite des deutschen Verleihers Concorde ist bislang kein Hinweis für den regulären Veröffentlichungstermin genannt worden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s